„Vielfalt für (H)alle – MENSCHEN FORMEN RÄUME“

6. September 2016 | Nachrichten, Soziales, Veranstaltungen | 3 Kommentare

CSD16_A2_Plakat_020816Unter dem Motto laden das BBZ „lebensart“ e.V. und die AIDS-Hilfe Halle/Sachsen-Anhalt Süd e.V. zum diesjährigen Christopher Street Day in Halle (Saale) ein.
Die Veranstalter betonen: „Wir schaffen einander Schutzräume, in denen Gemeinsamkeiten Sicherheit geben. Wir gestalten unsere Freiräume, um
sichtbar zu sein und aktiv mitzubestimmen. Wir teilen unsere Lebensräume, um gemeinsam Mensch zu sein. Der öffentliche Raum kann für jeden Menschen unterschiedliche, individuelle Dimensionen annehmen. Er wird ebenso von jedem einzelnen Menschen gestaltet und geformt, in permanenter Spiegelung seiner individuell wahrgenommenen Umwelt. Als soziales, politisches Wesen ist der Mensch abhängig von Gesellschaft und sozialem Miteinander. Die Gestaltung dessen obliegt tiefgreifenden kulturhistorischen, normativen Mechanismen.

Raum für Vielfalt

Mit unserem Christopher Street Day wollen und werden wir Halle als öffentlichen Raum zum offenen Raum der Vielfalt machen und jede*n Einzelne*n dazu einladen mit uns gemeinsam diese Vielfalt für (H)alle zu gestalten.“
Schirmherr des CSD ist der Oberbürgermeister von Halle (Saale), Dr. Bernd Wiegand.
Die politischen Forderungen reichen von der Öffnung der Ehe für alle über die Umsetzung des Landesaktionsprogrammes für die Akzeptanz von Lesben,
Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen bis hin zur Anerkennung der Verfolgung aufgrund der sexuellen Identität als Fluchtgrund.
Höhepunkt ist das CSD-Straßenfest am Sonnabend, dem 10. September, von 11 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz Halle.
Zu Beginn werden am Ratshof auch in diesem Jahr Regenbogenfahnen (Symbol für Toleranz und Vielfalt in Bezug auf die geschlechtlich-sexuelle Identität)
gehisst. Ein buntes Bühnenprogramm und zahlreiche Stände von Institutionen und Organisationen werden zum Gelingen des CSD beitragen. Es sollen erneut
kraftvolle Zeichen gegen Diskriminierung und für die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen
Menschen ausgesendet werden.
Das komplette Programm findet sich hier:
http://csdhalle.de/uploads/simplex/CSD%202016%20-%20Programm%2010.09.2016.pdf
Die CSD-Abschlussparty findet am Sonnabend, dem 10. September 2016, ab 22 Uhr im Studio Halle (Waisenhausring 8, 06108 Halle) statt.

CSD16Viele Veranstaltungen:

In der CSD-Woche gibt es vom 2. bis 11. September einen vielfältigen Mix an Veranstaltungen:

Mittwoch, 07. September 2016, 18 Uhr
AIDS-Hilfe Halle/Sachsen-Anhalt Süd e.V., Böllberger Weg 189, 06110 Halle
Podiumsdiskussion: Diskriminierung und Kriminalisierung HIV-positiver Menschen mit Kerstin Mörsch (Antidiskriminierungsbeauftragte der Deutschen AIDS-Hilfe
e.V.), Susanne Wildner (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Halle) und zwei Betroffenen

Donnerstag, 08. September 2016, 17 Uhr
BBZ „lebensart“ e. V., Beesener Straße 6, 06110 Halle
DIE LINKE Halle lädt zur Podiumsdiskussion ein: Bildung zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt in Sachsen-Anhalt mit Eva von Angern (MdL), Susanne Wildner (Gleichstellungsbeauftragte Halle), Ants Kiel (BBZ „lebensart“ e.V.), Norman Köhne (Junge GEW), Elke Prinz (LSpRT)

Freitag, 09. September 2016, 19 Uhr
Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Karl-Liebknecht-Straße 34, 06114 Halle
Speeddating
Anmeldung: fzweiberwirtschaft@arcor.de oder unter 0345–2024331

Sonntag, 11. September 2016, 18 Uhr
Laurentiuskirche in Halle (Saale), Am Kirchtor 2, 06108 Halle
Gottesdienst der Ev. Studierendengemeinde Halle und Arbeitsgruppe „Queer + Glauben Halle (Saale)“ des BBZ „lebensart“ e. V.
eisen bei der
Polizei und bei den Staatsanwaltschaften

Print Friendly
3 Kommentare
  1. Profilbild von Riosal
  2. Profilbild von Elfriede
  3. Profilbild von Gondwana

Kommentar schreiben