Noch Bewerbungen für den Freiwilligendienst auf dem Balkan möglich

13. Januar 2016 | Soziales | 8 Kommentare

Zehn junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren entsendet der Friedenskreis Halle ab Sommer 2016 nach Südosteuropa. Die Freiwilligen unterstützen ein Jahr eine Einsatzstelle in Albanien, Bosnien, Kosovo, Mazedonien oder Serbien. Sie arbeiten mit Kindern und Jugendlichen, in der Menschenrechtsarbeit oder im Bereich Kunst und Kultur.

Der Friedenskreis bietet seit mehr als 15 Jahren Freiwilligendienste auf dem Balkan an. In den Lernund Friedensdiensten lernen die jungen Menschen neue Perspektiven und Zusammenhänge kennen. So erzählt Elisabeth, Freiwillige in einem kleinen Theater im Kosovo, wie sich ihr Blick auf die aktuelle Asyldebatte durch den Freiwilligendienst verändert hat: „Das ist mir in diesem Jahr klar geworden, wie unsinnig es ist, irgendjemandem aufgrund seines Geburtsortes Rechte zuzusprechen und sie anderen Menschen zu verwehren.“

Kosten entstehen für die jungen Menschen keine. Sie erhalten Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld. Versicherung und Reisekosten sind ebenfalls abgedeckt. Finanziert wird dies zum
Großteil über das Programm „weltwärts“ gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ. Die Freiwilligen engagieren sich zudem auch durch das Sammeln von Spenden in ihren Förderkreisen. Hierbei steht ihnen der Friedenskreis unterstützend zur Seite.

Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf auf Englisch nimmt der Friedenskreis noch bis zum 31.01.2016 unter rahel.ladwig@friedenskreis-halle.de entgegen. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.friedenskreis-halle.de.

Print Friendly, PDF & Email
8 Kommentare

Kommentar schreiben