„Kneipentour Halle 2017“

30. September 2016 | Rezensionen | 4 Kommentare

Der Erotieroticcalender-2017_1CCalender des halleschen Fotografen Peru John hat seit Jahren Kultcharakter in der Kalenderlandschaft der Saalestadt – und das nicht nur unter sinnlichen Hallensern. Für die 14. Ausgabe seines ErotiCCalenders hat sich der Fotograf auf eine Kneipentour durch verschiedene Restaurants, Bars, Cafés und Szenekneipen begeben. Hier waren für ihn jedoch Tresen, Barhocker oder Sektkübel nur schmückende Staffage, denn auf der Kneipentour begleiteten ihn attraktive Models, die hier zum Teil die Hüllen fallen ließen.

Gleich auf dem Titelbild des großformatigen Wandkalenders (60 x 42 cm) posiert eine schwarzhaarige Schönheit an der Eingangstür von „Osteria da Salvatore“ in der Kleinen Ulrichstraße. Auf dem Januar-Kalenderblatt macht es sich dann eine Blondine in einer Sitzecke im „Balaton“ (August-Bebel-Str.) gemütlich.

Peru John lichtete die Nackedeis aber nicht nur einfach in den Kneipen und Gaststätten ab, mit seinen Farbfotos will er jeden Monat auch eine kleine Geschichte erzählen oder den Betrachter dazu anregen. So findet im „Halbstark Café“ (Burgstraße) eine weibliche Pokerrunde statt, in der „Gosenschänke“ hat sich eine vierköpfige Model-Rock’n’Roll-Gruppe zusammengefunden oder bei „Millers“ (Dorotheenstr.) ein mexikanisches Duo. Im „Halleschen Brauhaus“ (Gr. Nikolaistr.) hat die hübsche Köchin sogar auf ihrem „heißen Ofen“ (sprich Motorrad) Platz genommen und im „Café nt“ wird ein Model-Trio von einem jungen Kellner bedient. In „Zum Ritter“ (Sternstr.) zeigt schließlich eine Szene, wie erotisch es bei den „alten Rittersleut“ zuging. Insgesamt  bereichern 25 Models den Kalender, sodass es eine allmonatliche Abwechslung gibt und auch die übrigen Requisiten sind echt.

Alle beteiligten Kneipen waren von dem Projekt begeistert und so kann man den ErotiCCalender bei ihnen erwerben. Natürlich ist der Wandkalender (Preis 15 Euro) auch im Buchhandel (Thalia und „Auf und Davon“), in der Galeria Kaufhof, in ausgewählten Zeitschriftenläden (Peißen und HEP) oder beim Fotografen selbst erhältlich. Auf der Webseite www.perujohn.de kann man nicht nur die Motive des 2017-Kalenders sondern auch der Vorgänger-Ausgaben bestaunen. Wer also seine Sammlung vervollständigen will: vereinzelte ältere Kalender sind noch erhältlich.

Fazit: Deeroticcalender_2017_2r ErotiCCalender ist keineswegs frivol, sondern eine gelungene erotische Begleitung durch das Jahr 2017 – mit abwechslungsreichen Fotoideen und natürlich mit schönen Models (und – das sei auch erwähnt – mit einer sehr stabilen Papier- und ausgezeichneten Druckqualität). Natürlich ist das Ganze auch eine Anregung für einen Kneipenbesuch. So gibt es auf der Innenseite des Titelblattes einen kurzen historischen Abriss über das Gaststättenwesen der Saalestadt.

manfred18

 

Print Friendly
4 Kommentare
  1. Profilbild von farbspektrum
  2. Profilbild von Porbitzer
  3. Profilbild von hei-wu
  4. Profilbild von Stadt_für_Kinder

Kommentar schreiben