„Die alten und auch neueren Gasthöfe von Halle“

14. September 2016 | Rezensionen | Keine Kommentare

Die Kleineschultze-gallera_siegmar-baron-von_die-alten-und-auch-neueren-gasthoefe-von-halle Ulrichstraße oder die Sternstraße sind heutzutage Halles Kneipenmeilen. Das Gasthofwesen der Saalestadt kann aber auf eine jahrhundertlange Tradition zurückblicken und es gehört zu den „anregendsten Kapiteln der Kulturgeschichte“, wie Siegmar Baron von Schultze-Galléra schon vor hundert Jahren feststellte.

Der bekannte Stadtchronist und Heimatforscher hat zu diesem Thema mehrfach veröffentlicht. Seine umfassende Betrachtung „Die alten und auch neueren Gasthöfe von Halle“ (erstmals 1928 erschienen) ist nun in einer Reprint-Ausgabe im Thüringer Rockstuhl Verlag endlich wieder zugänglich. Er recherchierte in alten Chroniken und Handschriften sowie in rund hundert Bänden hallescher Zeitungen aus dem 18. Jahrhundert.

Nach einer allgemeinen Darstellung der Geschichte des Gasthofswesens in Halle und des Leben und Treibens in den alten hallischen Gasthöfen werden die historischen Gasthöfe im Einzelnen vorgestellt, wobei der Schwerpunkt auf dem 18. Jahrhundert liegt. Der Autor geht dabei ausführlich auf deren Namen und Zeichen ein. Es war ein uralter Brauch, dass ein Gasthaus draußen auf der Straße ein Zeichen aushängte.

Die knapp sechzig Seiten zeigen die Vielfalt der historischen Gasthöfe und Gasthäuser in Halle. So gab es allein sieben „Adler“-Gasthöfe – vom „Goldenen Adler“ bis zum „Preußischen Adler“. Der interessierte Leser stößt dabei immer wieder auf zahlreiche Gasthöfe, die es längst nicht mehr gibt – z.B. „Zum Jagdschiff“ oder „Zum blauen Hecht“. Neben den hallischen Gasthöfen werden auch einige der alten Gasthöfe in Giebichenstein, Trotha und Kröllwitz vorgestellt. Diese Vorstädte kamen erst 1900 durch Eingemeindungen zur Stadt Halle. Abschließend werden noch die „jüngeren“ Gasthofsnamen des19. Jahrhunderts kurz vorgestellt. Hier wurden häufiger Namen wie „Stadt“ (z.B. „Stadt Hamburg“), „Hof“ (z.B. „Preußischer Hof“) oder „Hotel“ (z.B. „Hotel Continental“) verwendet. Die schmale Reprint-Ausgabe ist eine wahre Fundgrube für jeden an Stadtgeschichte Interessierten.

Siegmar Baron von Schultze-Galléra: „Die alten und auch neueren Gasthöfe von Halle“, Verlag Rockstuhl Bad Langensalza 2016, Reprint-Ausgabe, 10,95 €, 58 S., ISBN 978-3-95966-119-5

 

Print Friendly

Kommentar schreiben