Piratenpartei ohne eigene Kandidaten zur Kommunalwahl in Halle

24. März 2014 | Politik | Keine Kommentare

Zur Kommunalwahl in Halle (Saale) wird auf dem Wahlschein eine Partei fehlen: die Piraten.

Piratenpartei„Wir stellen als Partei keinen eigenen Kandidaten für die Kommunalwahl in
Halle auf“, erklärt Pressesprecher Georgi Dietzsch. Dies könnte unter anderem daran liegen, dass einstige führende Köpfe der halleschen Piraten sich abgewendet haben. Unter dem Motto “HALLE wählt SoLiDe!” tritt der ehemalige Oberbürgermeister-Kandidat der Piraten, Christian Kunze, mit einer eigenen Gruppierung an. Und der ehemalige Landesvorsitzende der Piraten, Henning Lübbers, ist nun Kandidat der Linken.

Auf ihrer Gebietsversammlung haben die verbliebenen Piraten Halle, die untereinander teilweise als zerstritten gelten, im ‘Goldenen Herz’ die Unterstützung des Einzelkandidaten Roman Ladig für die anstehende Kommunalwahl 2014 beschlossen. Ladig möchte sich insbesondere für eine nachvollziehbare Kommunalpolitik und mehr Bürgerbeteiligung einsetzen.

Print Friendly

Kommentar schreiben