CDU: Bernhard Bönisch will Kreisvorsitz abgeben

3. Juni 2013 | Politik | 1 Kommentar

Die CDU in Halle (Saale) wird mit einer neuen Führung in den Kommunalwahlkampf 2014 gehen. Der Kreisvirsitzende Bernhard Bönisch wird sein Amt möglicherweise niederlegen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Bernhard Bönisch, auch Mitglied des Landtags

Er überlege derzeit, zum Kreisparteitag am 16. November nicht wieder anzutreten, sagte Bönisch der BILD-Zeitung. Wer Nachfolger werden könnte, ist noch unklar. Im Gespräch sind aber Staatssekretär Marco Tullner und Stadtrat und Ortsverbandschef Halle-Ost Roland Hildebrandt.

Bönisch sitzt seit 1997 im Stadtrat und seit 2004 Fraktionsvorsitzender. Seit 2002 sitzt der studierte Mathematiker im Landtag. Zweimal unterlag er bei den Oberbürgermeisterwahlen in der Stichwahl gegen Dagmar Szabados und Bernd Wiegand.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben