Ausstellung: Bilder von Ernst-Ulrich Jacobi

16. April 2016 | Nachrichten | Keine Kommentare

Am Sonnabend, den 16. April 2016, startet im Museum Petersberg eine neue Sonderausstellung „Leben in Bildern – Malerei, Grafik und Skulpturen von Ernst-Ulrich Jacobi, Halle“.

Die Werke des halleschen Künstlers sind vom 16. April bis Pfingstmontag, den 16. Mai 2016 zu sehen. Der gebürtige Dresdner Jacobi verbrachte seine Kindheit im zerstörten Dresden, ehe es ihn durch Lehre und Studium nach Halle führte. Schon während seiner Studienzeit in den 1 960er Jahren, begann Jacobi in autodidaktischer Manier zu zeichnen. Seit den 1970er Jahren beschäftigte er sich intensiver mit der Malerei und Grafik, bildete sich in Abendkursen der Kunsthochschule Halle weiter. 1989 wird er in den Verband Bildender Künstler der DDR aufgenommen. Von 1984 bis heute zeigt der Künstler seine Werke in zahlreichen Ausstellungen.

Seine Bilder erwachsen sehr früh aus den Tiefen seiner Seele. Seitdem sucht er, anfangs unter Hilfe von Künstlerfreunden, nach seiner eigentlichen Berufung. Er findet diese und, zunehmend sicher, eine unverwechselbare persönliche Stilistik – seinen großen Vorbildern im Expressionismus nachstehend – und schafft daraus ein umfangreiches, beeindruckendes Gesamtwerk. Reduktion, Konzentration, Zweifel und Leidenschaft prägen seine .Lebens-Erfahrungs-Bilder“. Sie tragen in sich Hingabe und Konfrontation, Hinterfragung und Behauptung, Freude und Trauer. Er verehrt die überwältigende Größe der Natur und hegt verhaltende Ratlosigkeit gegenüber der Unerforschlichkeit der Individuen. Aus der immensen Fülle seiner Werke sehen die Besucher in der Ausstellung im Museum Petersberg eine wohldurchdachte Auswahl seines künstlerischen Schaffens. Beim Betrachten erfahren die Besucher möglicherweise die Stationen seiner Gedanken und Gefühle, die Ernst-Ulrich Jacobi freimütig darbietet. Die Aufforderung des Künstlers und des Museums an die Gäste lautet: „Lassen sie sich darauf ein!“

Alle Freunde des Museums und der Bildenden Kunst sind am Sonnabend, dem 16. April 2016, um 15.00 Uhr zur Ausstellungseröffnung eingeladen. Es spricht Jo Achim Wenke und es musiziert Felix-Otto Jacobi.

Das Museum Petersberg ist täglich außer montags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Print Friendly

Kommentar schreiben