Wolfgang Aldag pflanzt Krokusse

17. November 2016 | Natur & Gesundheit | 5 Kommentare

Auf Initiative der TGZ Halle Technologie- und Gründerzentrum Halle GmbH und des Landtagsabgeordneten Wolfgang Aldag (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN) treffen sich erstmalig Vertreter der Forschungseinrichtungen und Unternehmen am Montag, dem 21. November 2016, um 14.00 Uhr zu einer gemeinsamen Pflanzaktion am halleschen Technologiepark, um im Rahmen des Projektes „Millionen für Halle – Halle blüht auf“ ein Zeichen für unsere Stadt Halle und den Standort Weinberg Campus zu setzen.

Treffpunkt: Wiese vor dem TGZ II (Ecke Heinrich-Damerow-Straße/Walter-Hülse-Straße, siehe Foto in der Anlage)

Auch das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) schließt sich der Aktion „Millionen für Halle – Halle blüht auf“ an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts werden gleichzeitig auf der Grünfläche vor dem IAMO-Gebäude (Theodor-Lieser-Straße) Krokuszwiebeln stecken.

Neben Wolfgang Aldag helfen Vertreter folgender Einrichtungen mit:

Fraunhofer Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen (IMWS)
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)
Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik (MPI)
TGZ Halle Technologie- und Gründerzentrum Halle GmbH
Univations Institut für Wissen- und Technologietransfer an der MLU
Science2public/Science2media
Stadt Halle (Saale)


P.S: Wir bitten unsere Leser um Verständnis für das Titelbild. Unser Praktikant fand nichts besseres.
_

 

 

Print Friendly
5 Kommentare
  1. Profilbild von Elfriede
  2. Profilbild von redhall
  3. Profilbild von redhall
  4. Profilbild von ringelblume
  5. Profilbild von Riosal

Kommentar schreiben