Die CDU und der böse Biber

23. Februar 2017 | Natur & Gesundheit, Politik | 16 Kommentare

Nun geht es Justin Biber an den Kragen, denn die CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt unterstützt die Online-Petition des Bundestages (Petition 69382) zur Aufnahme des Bibers in den Anhang V der EU-FFH-Richtlinie.

Wie der umweltpolitische Sprecher, Detlef Radke, mitteilt, sei die Biberpopulation in Deutschland so robust, dass der hohe Schutzstatus nicht mehr notwendig sei. Die zunehmenden Schäden für Land-, Forst-, Fischerei- und Wasserwirtschaft machten eine rechtliche Änderung des Schutzregimes für den Biber dringend nötig. Darüber hinaus müssten die Entschädigungszahlungen für die Betroffenen verbessert werden. Er fordert das Bundesumweltministerium auf, dem Ansinnen der Online-Petition zu entsprechen und diesbezüglich schnell in Brüssel vorstellig zu werden.

„In gleichem Maße wie die Schäden durch den Biber zunehmen, sinkt auch die Akzeptanz für Umwelt und Naturschutz. Der Biber bleibt eine geschützte Tierart. Aber es muss eine aktive und präventive Regulierung der Bestände möglich sein. Es macht keinen Sinn, deutschlandweit Millionen für die Schadensabwicklung für Tierarten wie Biber und Wolf zur Verfügung zu stellen, aber gleichzeitig beim Artenschutz zu sparen“, so Radke.

Darf bald auf der Peißnitz Jagd auf den Biber gemacht werden?

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Die CDU und der böse Biber

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Elfriede vor 5 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #283604

    Nun geht es Justin Biber an den Kragen, denn die CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt unterstützt die Online-Petition des Bundestages (Petition
    [Der komplette Artikel: Die CDU und der böse Biber]

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #283605

    Hat die CDU nicht mehr zum Knappern?

    #283606

    Justin, der Saalebiber, ist Mitglied des CDU-Kreisverbandes Halle, der hat also nichts zu befürchten. Er hat sogar gute Freunde bei der SPD.

    #283607

    gibt es (oder gab es) von der CDU auch irgendwann Initiativen, bestimmte Tiere, Pflanzen oder Räume besonders zu schützen.

    Damit meinte ich aber jetzt nicht den Schutz von genmanipulierten Pflanzen.

    #283608

    Die CDU braucht Bibergeil, um für junge Wählerinnen attraktiver zu werden.

    #283609

    @fractus
    Für den Schwarzstorch im Zoo hat die CDU die Patenschaft übernommen.

    #283610

    Problembiber? Problemwolf?
    Kommen jetzt vielleicht noch Problemameisen?
    Vielleicht haben die ein Problem mit sich selbst.

    #283611

    @wolli
    Aha, der Schwarzstorch soll für die Junge Union den Nachwuchs bringen… und den grünen Laubfrosch dezimieren vermutlich.

    Patenschaftsanwalt Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #283612

    @wolli,

    wusste ich es doch, die CDU steht nur auf eingesperrte Tiere. Die Freiheit der Natur ist ihr ein Graus.

    #283613

    Zu viele selt-same Vögel in der CDU

    #283623

    In allen Parteien gibt es „seltsame Vögel“, sind die Parteien damit ein Abbild der gesamtem Gesellschaft oder sind „seltsame Vögel“ in Parteien überproporional vertreten? Dazu müsste es doch wissenschaftliche Untersuchungen geben.

    #283650

    Der Storch bringt die Kinder, die Storch bringt sie um.

    #283656

    teu

    Der Storch bringt die Kinder, die Storch bringt sie um.

    Wie meinst du das?
    Es gibt einen Storch, der war Deutschlands Finanzminister von 1932 – 1945.
    Dann gibt es eine Storch, Europabgeordnete der AfD.
    Es ist sogar so, dass Jenny Marx, das war die Ehefrau von Karl Marx (für mitlesende Wessis!), verwandt war mit denen von Storch,
    also eigentlich mit denen von Krosigk, welches als Ort am Petersberg immer noch existiert. Also in unmittelbarer Nähe.
    Was das alles mit den Bibern zu tun hat, weiß ich jetzt auch nicht. Hm.

    #283657

    Uh, ist vielleicht der Wolf im Bieberpelz.

    #283658

    https://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Biberschaeden-in-Bayern-nehmen-zu-7776045.html

    Die Petition zur Biberbejagung wurde bisher von 202 Personen unterschrieben.

    #283660

    Um so was zu unterschreiben, muss man einen Jagdschein haben.

    #283697

    @HansimGlück, was denn, Justin Bieber hat seinen Pelz abgelegt und einem Wolf ge3geben? So freizügig ist der? Hätte ich ihm gar nicht zugetraut!

Ansicht von 17 Beiträgen - 1 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.