Nach Stadion-Schmierereien: HFC-Fans schäumen, Staatsschutz ermittelt

14. April 2013 | Nachrichten | 2 Kommentare

Der Staatsschutz des Landeskriminalamts hat seine Ermittlungen aufgenommen, nachdem in der Nacht zum Samstag der Erdgas Sportpark von Unbekannten beschmiert worden ist. Unter anderem waren Sprüche wie „HFC töten“ und „Juden Halle“ zu lesen, letzterer wird als antisemitisch eingestuft.

Anhänger des 1. FC Magdeburg jubeln im Internet über diesen Coup. „Anhalt ist Blau-Weiß!! ♥ Geile Aktion“ ist auf einer Facebook-Fanseite von den Administratoren zu lesen. In Userkommentaren darunter heißt es „jawollo geile aktion,ganz fetter diss für die Hurrensöhne“ oder „Hammer aktion. Diese scheiss hfc wixxer hams verdient.“ Doch auch die HFC-Anhänger schäumen. Auf Fanpages bei Facebook heißt es unter anderem „geschmiert von dummen Kinderhänden.. Tot und Hass den Unaussprechlichen ausm Dorf!“, „Stimmt Mit ein Magdeburger hurensöhne hey hey Magdeburger hurensöhne hey hey“, „haut se, haut se…immer uff de schnauze…“, „das war wohl ein eigentor….Rache is Blutwurst!!“ oder „Die scheiß affen…das gibt rache!!!“

Unterdessen haben der HFC und Fans schon reagiert und die Schmierereien am Stadion notdürftig beseitigt.

Weiterführender Artikel:
HFC töten: Unbekannte besprühen Erdgas-Sportpark (Mit Bildergalerie der Schmiereien)

Print Friendly
2 Kommentare
  1. Profile photo of Schulze

Kommentar schreiben