Update: Wortwürfel zur Jahresausstellung der Stiftungen wird eröffnet

19. Mai 2017 | Kultur | Keine Kommentare

Zur Eröffnung des »Wortwürfels« am 19. Mai 2017 um 18.00 Uhr zeigen drei hallesche Kunstschaffende die vielfältigen Diskussions- und Kunsträume des Themas »Du bist frei«. Die Streetart-Künstler Michael Gensen und Enrico Markendorf, alias enjoy und Rico 79, werden in einer Live-Performance direkt an einer Seite des Wortwürfels das Ausstellungsthema »Du bist frei« als Objekt ihrer Spray-Kunst aufnehmen. Einen musikalischen Rahmen liefert das Trio BeatGemeinschaft mit ihren DJ-Pulten und einem Live-Saxophon. Wortgewaltige Interventionen zeigt der Debattierklub der Universität Halle klartext e.V. und diskutiert das Thema Freiheit in einer Showdebatte: das Publikum darf dabei wählen, welches aktuelle Thema zum Streitobjekt werden soll: »Darf Satire alles?« oder »Gefährdet das digitale Zeitalter unsere Freiheit?«

 Die Ausstellung »Du bist frei. Reformation für Jugendliche« ist an den Veranstaltungsabenden des Wortwürfels jeweils bis 21.00 Uhr geöffnet.

Seit dem 4. Mai (bis 26. Nov.) läuft die diesjährige Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen „Du bist frei. Reformation für Jugendliche“ (Dienstag bis Sonntag und feiertags 10:00 bis 17:00 Uhr, 6 Euro, erm. 4 Euro, Eintritt bis 18 Jahre frei). Die letzten Jahre wurden die Jahresausstellungen der Stiftungen stets von Aktionsräumen vielfältiger Art begleitet. Wer dabei war, hat bestimmt genauso schöne Erinnerungen wie die Redaktion des HalleSpektrums. In den letzten Tagen entstand vor dem Hauptgebäude ein „Wortwürfel. Entstehen soll ein Aktionsraum, der als ein Ort des Austauschs, der Kreativität und des modernen Thesenanschlags funktionieren soll. Die Stiftungen haben junge Künstlerinnen und Künstler aus Halle eingeladen, den WORTWÜRFEL als Werkstattraum, Projektions- und Ausstellungsfläche zu nutzen. Junge und Alte dürfen bei den Do-it-yourself-Aktionen, Konzerten und Spielen mitmachen, zuschauen, dabeisein oder sie einfach mit Freunden genießen. Dazu hat die Ausstellung  „Du bist frei“ an diesen Abenden jeweils bis 21 Uhr geöffnet.

Weitere Aktionen am Wortwürfel:

19. Mai 2017, 18.00 Uhr
Liveperformance »Du bist frei«
mit »Pigmente«, Konzert der »Beatgemeinschaft« und Klartext e.V.

Lounge-Atmosphäre auf dem Franckeplatz: Eine Live-Performance der Streetartkünstler »Pigmente« zum Ausstellungsthema »Du bist frei«, musikalisch begleitet vom halleschen Trio »BeatGemeinschaft«, sowie wortgewaltige Interventionen des Debattierklubs »klartext e.V.« eröffnen den Aktionsraum.

21. Mai 2017, 18.00 Uhr
Auftakt zum Bibelmarathon
eine Veranstaltung der Bartholomäusgemeinde Halle

Unter dem Motto »Das Wort ist Gottes Kraft« veranstaltet die Bartholomäus Kirche eine Marathon-Lesung. Die gesamte Bibel soll an über vier Tagen rund um die Uhr vorgelesen werden. Der Startschuss ist am 21. Mai um 18.00 Uhr am Wortwürfel. Wer sich am Marathon beteiligen möchte, kann sich online auf der Seite der Bartholomäugemeinde in eine Leseliste eintragen und 15 Minuten übernehmen. Der Vorleseort kann dabei ganz individuell bestimmt werden. Der Marathon endet am 25. Mai um 18.00 Uhr auf dem Hallmarkt und eröffnet damit den Kirchentag in Halle.

31. Mai und 1. Juni 2017
Comicworkshop mit Schwarwel

1. Juni 2017, 16.00 Uhr
Ausstellungseröffnung: Comics und Trickfilme des Workshops „Angst“ mit Schwarwel

9. Juni 2017, 18.00 Uhr
Do-it-yourself-Aktionsabend
mit der Initiative »HaSi – Hafenstraße 7«

In der Hafenstraße 7 in Halle hat es sich eine Gruppe junger Menschen zur Aufgabe gemacht, kreativ und verantwortungsbewusst am Prozess der Lebensraum- und Stadtgestaltung mitzuwirken. Für einen Abend verwandeln sie den Wortwürfel in eine Do-it-yourself-Werkstatt mit Urban-Gardening, »Küfa – Küche für alle« und Siebdruckaktionen. Jeder ist eingeladen, mitzumachen, selbst Hand anzulegen und Teil der Aktionen zu werden, auch beim Musikprogramm des Abends.

30. Juni 2017, 18.00 Uhr
„Am Anfang war das Wort.“
Scrabble, Tabu und Co. mit dem Spielehaus e.V.

Freunde der Wortakrobatik und die, die es werden wollen, sind zu einem vergnüglichen Sprach- und Wortspielabend mit Scrabble, Tabu und Co. eingeladen, um sich bis in den lauen Sommerabend hinein spielend die Zeit zu vertreiben. Aussortierte Bücher können für die Freiluftbibliothek am Spielehaus gern mitgebracht oder getauscht werden.

1. September 2017, 18.00 Uhr
„Ich liebe die Musik […] weil sie die Seelen fröhlich macht.“
Gospelkonzert mit JOY’N‘US

Nicht nur das glücksbringende Moment, sondern auch die gemeinschaftsstiftende Wirkung der Musik hat Luther als Mittel verstanden, seine Ideen in die Welt zu tragen. So darf das Singen im Begleitprogramm zur Jugendausstellung natürlich nicht fehlen. Mit JOY‘N’US konnten wir den größten Gospelchor Halles gewinnen, der mit über 30 kraftvollen Stimmen einen Mix aus traditionellen wie auch modernen Gospels und Spirituals, unterstützt von seiner Band, erklingen lässt. Eine mitreißende Wirkung nicht ausgeschlossen!

22. September 2017, 19.30 Uhr
„Film ab!“
Fahrradkino mit dem Postkult e.V.

Thematisch an die Jugendausstellung angelehnt, wird ein abendfüllendes Filmprogramm präsentiert. Den Strom für die Kinoveranstaltung erzeugen die Gäste des Abends dabei selbst. Mittels der Fahrradkino-Anlage des Postkult e.V. wird das Schauspiel auf der Leinwand zu einer Gemeinschaftsaktion. Um einen Film abspielen zu lassen, sind mindestens sechs Fahrerinnen und Fahrer nötig. Wem die Puste ausgeht, der klingelt und kann ausgewechselt werden. Bitte Fahrräder mitbringen!

20. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Kneipenquiz mit dem Spielehaus e.V.

Unterhaltung gepaart mit Wissen, das jeder aus seinem Alltag mit- und in sein Quizteam einbringt, sind die Zutaten beim Kneipenquiz. Zusammen mit dem Deutschen Quiz-Verein e.V. holen wir diese britische Tradition an den Wortwürfel (bzw. aus herbstwetterlichen Gründen ins Spielehaus). Die Quizfragen speisen sich passend zur Jugendausstellung aus den Kategorien „Zeugen der Zeit“, „Bücher und Wörter“, „Glaube und Religion“ wie auch „Medien und Unterhaltung“. Natürlich geht es ums Gewinnen, trotzdem lautet die Devise: Dabei sein ist alles!

Print Friendly

Kommentar schreiben