Ulrichskirche in Halle wird zur Galerie

5. April 2014 | Kultur | 1 Kommentar

Seit 1976 wird die Ulrichskirche in Halle (Saale) nicht mehr als Gotteshaus, sondern als Konzerthalle genutzt. Nun wird das Bauwerk auch zur Galerie.
machemer2

Oberbürgermeister Bernd Wiegand und Kulturdezernentin Judith Marquardt unterzeichneten am Freitag eine Vereinbarung mit der Vereinigung Hallescher Künstler. Alle zwei Monate wird es nun eine neue Ausstellung mit halleschen Werken geben. Dafür steht eine 25 Meter lange Wand zur Verfügung. Zum Auftakt ist eine Exposition mit Werken des halleschen Künstlers Gabriel Machemer zu sehen. Die Werkschau unter dem Titel „Gefährten“ ist bis zum 26. Mai zu sehen.

machemer1
„Das eröffnet uns eine neue gute Möglichkeit, Kunst in der Öffentlichkeit zu zeigen“, sagt Beata Sienko, Vorsitzende der Vereinigung Hallescher Künstler e. V.. Schließlich würden Kunst und Kultur das Leben in der Stadt attraktiver machen. „Es schafft zur Musik eine weitere Attraktion.“ Neben Ausstellungen sind auch regelmäßige Künstlergespräche geplant.

Print Friendly
Ein Kommentar
  1. Profilbild von Wolfgang Stauch

Kommentar schreiben