Latina-Schüler gewinnt zwei renommierte internationale Musikwettbewerbe

4. Juli 2013 | Kultur | Keine Kommentare

Robert Bily zählt zu den besonders begabten und ehrgeizigen jungen Künstlern, die derzeit am Musikzweig der Latina August Hermann Francke in Halle (Saale) ausgebildet werden. Im Juni konnte der 16-jährige mehrfach Juroren aus dem In- und Ausland von der Qualität seines Klavierspiels überzeugen. Er gewann den renommierten internationalen Klavierwettbewerb Piano Talents in Mailand (13.-16. Juni 2013) und kehrte jetzt erfolgreich vom Internationalen Münchener Klavierpodium der Jugend (27.-30. Juni) zurück.

Im Münchener Wettbewerb gibt es keine Plätze, sondern Preise, von denen Robert Bily gleich neun erhielt. Er wurde als „Virtuose 2013“ gekürt, nahm den „Gunter Widmaier-Preis“ für die beste Wiedergabe eines Werkes der Klassik in Empfang, überzeugte die Juniorjury und erhielt den Publikumspreis. Mit den weiteren fünf Auszeichnungen des Wettbewerbs sind Einladungen zu Konzerten im In- und Ausland verbunden. Am 5. August wird der außergewöhnliche Nachwuchskünstler in München spielen, im September in Tschechien sein und für das kommende Jahr stehen Österreich und Norwegen auf dem Plan.

Sein Klavierlehrer Dirk Fischbeck wurde für die herausragende pädagogische Leistung und Arbeit mit dem „Dialog-Preis“ geehrt.

In Halle ist Robert Bily am Dienstag, dem 9. Juli 2013 um 19.30 in der Ulrichskirche beim Konzert der Latina mit der Staatskapelle mit einem Klavierkonzert von Mozart zu erleben.
Eintritt: 8 Euro, erm. 5 Euro; Schulabo 3 Euro/Schüler, Vorverkauf u.a. an der Theaterkasse

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben