Kunstforum zeigt Ausstellung zum Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse

5. Juli 2015 | Kultur | 1 Kommentar

Arbeiten der Kunstpreisträgerin der Stiftung der Saalesparkasse 2014, Kristina Heinrichs, sowie Werke der mit Anerkennungen zum Kunstpreis ausgezeichneten Künstlerinnen Sophie Baumgärtner, Simone Distler und Marianne Thurm sind vom 7. bis zum 19. Juli 2015 im Kunstforum Halle zu sehen. Mit dem Kunstpreis würdigte die Stiftung der Saalesparkasse bereits zum achten Mal eine herausragende Diplomarbeit eines Absolventen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.
kunstpreis1

Große, querformatige Zeichnungen, die auf einem Notationssystem beruhen, überzeugten die Jury des Kunstpreises im vergangenen Jahr einhellig. Denn das Besondere an Kristina Heinrichs Diplomarbeit „Kontaktaufnahme – eine Notation“ ist die grafische Verarbeitung all ihrer Gespräche im Laufe des Diplomjahres. Alle Begegnungen, die mehr als zwei Sätze umfassten, gleich ob persönliche Konversation, Briefverkehr, Telefonate, SMS, ob Dialog oder Gruppentreffen übersetzte sie in grafische Zeichen. Entlang von Achsen auf das Papier gebracht, hat sich so eine differenzierte Grafik ergeben, welche zwar nichts über die Qualität der Kommunikation verrät, jedoch aber aufzeigt, wie häufig wir mithilfe der verschiedenen Medien heute kommunizieren.

kunstpreis2
Die Jury wählte die Arbeit unter insgesamt 23 eingereichten Abschlussarbeiten aus urteilte dazu: „Dem klar umrissenen Konzept entspricht eine feinfühlige grafische Umsetzung, die einen hohen ästhetischen Eigenwert besitzt. Das System erzeugt bei aller Einfachheit eine vielschichtige und anregende Struktur.“

Der Kunstpreis ist mit 2.500 Euro dotiert und mit einer Ausstellung im Kunstforum Halle verbunden. Vom 7. Juli bis zum 19. Juli 2015 werden die Arbeit der Kunstpreisträgerin Kristina Heinrichs sowie Werke von denen mit Anerkennungen zum Kunstpreis 2014 ausgezeichneten Künstlerinnen Sophie Baumgärtner, Simone Distler und Marianne Thurm im Kunstforum Halle zu sehen sein. Im Rahmen der Ausstellungen finden zwei Begleitveranstaltungen statt: Am 9. Juli um 18 Uhr gibt es eine musikalische Interpretation der Grafikserie „Kontaktaufnahme“ von Kristina Heinrichs und dem Leipziger Pianisten Steffen Schleiermacher. Am 19. Juli um 15 Uhr laden alle Preisträger des Kunstpreises unter dem Motto „Salon! Anprobe, Lesung, Sound und Gespräch“ in die Ausstellung ein.

Ideengeber und Unterstützer des Kunstpreises ist der aus Ludwigshafen stammende Künstler Gerhard Mauch. Der Erlös aus dem Verkauf seiner Bilder-Zyklen über Halle schuf die finanzielle Grundlage für dieses Vorhaben. Im Sommer 2014 hat die Stiftung der Saalesparkasse den Kunstpreis zum achten Mal in Folge ausgezeichnet. Im Rahmen der diesjährigen Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vom 18. bis 19 Juli wird dann der neunte Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse vergeben. Die Ausstellung dazu erfolgt im kommenden Sommer im Kunstforum Halle.

Auch in diesem Jahr erscheint zur Ausstellung ein Katalog, der die seit 2007 jährlich mit dem Kunstpreis ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler und deren Arbeiten vorstellt.

Kunstpreisträgerin Kristina Heinrichs

Kristina Heinrichs ist 1984 in Heidelberg geboren. Von 2004 bis 2007 machte sie eine Ausbildung zur Buchbinderin. Von 2008 bis 2014 absolvierte sie ein Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Studiengang Buchkunst bei Prof. Sabine Golde. Kristina Heinrichs lebt und arbeitet in Halle.

Weitere Termine:

9. Juli, 18 Uhr, musikalische Interpretation der Grafikserie „Kontaktaufnahme“ von Kristina Heinrichs und dem Leipziger Pianisten Steffen Schleiermacher

19. Juli, um 15 Uhr, alle Preisträger des Kunstpreises laden unter dem Motto „Salon! Anprobe, Lesung, Sound und Gespräch“ in die Ausstellung ein

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben