„Das mechanische Herz“: Sonderschau zu Musikautomaten im Händelhaus

5. Januar 2014 | Kultur | Keine Kommentare

Unter dem Motto „Das mechanische Herz oder die wunderbare Welt der Musikautomaten“ wird im Händel-Haus in Halle (Saale) am 21. Februar 2014 um 17 Uhr eine neue Sonderausstellung eröffnet. Diese ist bis zum 15. Juni geöffnet.

Auch das Händelhaus ist dabei

Der Wunsch, sich jederzeit an Musik erfreuen zu können, aber auch die Begeisterung für den künstlich erzeugten Klang und die technische Perfektion führte schon im vorchristlichen Alexandrien zur Entwicklung von Musikautomaten. Gerade zu Händels Zeit jedoch erlangten Musikautomaten im Zusammenhang mit naturwissenschaftlich-technischen Entdeckungen eine besondere Bedeutung.

Die Ausstellung spannt einen Bogen von der Händel-Zeit über das 19. bis ins 20. Jahrhundert und präsentiert sich mit zahlreichen Musikbeispielen, wertvollen Leihgaben und Exponaten der eigenen Sammlung und der Privatsammlung von Dr. Hans-Dieter Kolwig aus Halle. Die Schau ist ein Beitrag der Stiftung Händel-Haus zum Kooperationsprojekt „Doppelgänger“ anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Puppentheaters Halle, unterstützt von der Kulturstiftung des Bundes.

Kuratoren: Christiane Barth und Roland Hentzschel (Stiftung Händel-Haus)

Print Friendly

Kommentar schreiben