Ausstellung im Kunstverein Talstrasse eröffnet am Wochenende

17. August 2016 | Kultur | Keine Kommentare

Der Kunstverein “Talstrasse“ e.V. widmet sich im Zeitraum vom 21. August bis 18. September 2016 in der Galerie f2 – halle für kunst einer Ausstellung, die in einer spannungsvollen Gegenüberstellung die großformatigen Malereien von Dagmar und Thomas Helmbold mit Skulpturen von Heiko Börner konfrontiert.

Heiko Börner_Ailanthus 14-07_2014_16x79x19cm_Foto_Jie Liu_

Heiko Börner: Ailanthus

Dagmar und Thomas Helmbold arbeiten als Künstlerpaar seit 2001 in gemeinsamer Autorenschaft. Auch wenn Dagmar und Thomas Helmbold beim Malen Philosophie und Poesie, Musik und Literatur, Geschichte und Gegenwart gleichermaßen im Kopf haben, sobald sie sie als Bild ins Bild ziehen, geschieht das nicht intentional, sondern prozessual. Als Idee beim Malen, nicht als Idee vor dem Malen. Die Gedanken entwickeln sich aus dem Machen heraus, nicht das Machen aus den Gedanken. Genau dieser Ansatz macht die Malerei der Helmbolds so vital und energetisch.

Thomas Helmbold_MARC-O-POLO_Mischtechnik auf LW_2009_je 100x200cm_Foto_Dagmar Figl-Helmbold_

Thomas Helmbold: Marc-o-Polo (Mischtechnik auf Leinwand, 2009)

In Heiko Börners vorwiegend aus Holz geschaffenen Skulpturen verbinden sich statische Elemente mit dynamischer Bewegung. Von der Vorstellung zweier Körper ausgehend, die sich durchdringen oder teilen, schafft der Künstler komplexe Formen, die hinsichtlich ihrer Materialität wie ihrer scheinbaren Bewegungen und perspektivischen Verkürzungen irritieren und so den Blick des Betrachters fesseln.

 

Print Friendly

Kommentar schreiben