Astrid North & Illya Chester

10. Januar 2017 | Kultur, Veranstaltungen | Keine Kommentare
Astrid North

Astrid North

Im Objekt 5 Do 12.1. um 20 Uhr
In Berlin beginnt Astrid North in ihrer ersten (Schüler) Band Colorful Dimension zu singen und Texte zu schreiben. Bei gemeinsamen Berliner Musiktagen lernt sie B.La und später den aus Hamburg kommenden Tex Super kennen. Gemeinsam gründen sie 1992 die Band Cultured Pearls. Ihre Songs „Tic Toc“ und „Sugar Honey“ werden zu Radio-Hits, die Band tourt jahrelang erfolgreich und veröffentlicht vier Studio-Alben, ein LIVE-Album, ein „Best of“ und eine DVD. Nach mehr als zehn erfolgreichen Jahre trennen sich Cultured Pearls. Astrid begibt sich auf eine Reise und beginnt 2004 ihre Solo-Karriere. Sie findet eine Freiheit und Eigenständigkeit, die sie bis heute ausübt. Mit vielen kreativen Wegbegleitern und nimmt sie sich die Zeit zu experimentieren, sich selbst und ihre Stimme neu zu entdecken. 2012 erscheint ihr Solo-Debut „NORTH“, zwei Jahre später „NORTH live“. 2015 ein weiterer Schritt in die Unabhängigkeit: Astrid entscheidet sich, die Finanzierung ihres zweites Soloalbums auch in Eigenregie zu organisieren und lanciert eine Crowdfunding-Kampagne.

 

Print Friendly

Kommentar schreiben