Schulanfängerzahl leicht gestiegen

28. November 2016 | Bildung und Wissenschaft | Keine Kommentare

Nach vorläufigen Ergebnissen der Schuljahresanfangsstatistik wurden mit Beginn des Schuljahres 2016/17 in die allgemeinbildenden Schulen Sachsen-Anhalts 17 986 Mädchen und Jungen eingeschult. Das waren 0,2 Prozent (44 Kinder) mehr als im Jahr zuvor.

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilt, war die Zahl der Einschulungen an Grundschulen im Vergleich zum Vorjahr um 114 gestiegen, während an Förder-schulen weniger ABC-Schützen gezählt wurden (- 75).
97,1 (17 467) Prozent der Schulanfänger wurden in Grundschulen, 2,4 Prozent (438) in Förderschulen und 0,5 Prozent (81) in Freie Waldorfschulen eingeschult. Von den Eingeschulten waren 49,1 Prozent Mädchen (8 828). In den Förderschulen lag der Mädchenanteil bei 32,9 Prozent(144).

Print Friendly

Kommentar schreiben