Polizeimeldungen vom 16. Juli 2017

17. Juli 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Raub eines Fahrrades

Ein junger Mann (19) stand mit Fahrrad am Samstag gegen 14:35 Uhr in der Merseburger Straße nahe Riebeckplatz bei „Rot“ an der Ampel. Ein Mann näherte sich schlug ihn mit der Faust ins Gesicht, sodass er vom Rad fiel. Der Unbekannte nahm das weiße Rad vom Hersteller Vitox(im Wert von ca. 400 Euro) an sich und fuhr damitRichtung Riebeckplatz davon. Der Schläger trug eine rote Mütze und rote Radfahrerhandschuhe. Begleitet wurde er von einem Mann mit Rad, der sich an den Handlungen aber nicht beteiligte.

Kennzeichen gestohlen

Von Samstag zu Sonntag wurden im Bereich Nietleben Amtliche Kennzeichen von mehreren parkenden PKW gestohlen. Betroffen sind ein Audi (MQ), ein Opel (SK) und ein Mazda (HAL).

Alkohol im Straßenverkehr

Polizeibeamten fiel am 16.07.2017 in der Merseburger Straße ein stadteinwärts fahrender VW mit polnischem Kennzeichendurch seine Fahrweise auf. Unter anderem bog der Fahrzeugführer ohne zu blinken aus der linken Fahrspur nach rechts in die Frank-Heyl-Straße ein. Bei der Kontrolle wurde mit dem 35-jährigen Fahrzeugführer ein Atemalkoholtest durchgeführt, der 1,94 Promille ergab. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt.

In Wohnungen eingestiegen

In der Steffenstraße wurde eineBewohnerin heute durch Geräusche wach und bemerkte gegen 06:30 Uhr drei Unbekannte, die offenbar durch ein offenes Fenster in die Parterrewohnung eingestiegen waren. Die Ertappten ergriffen unter Mitnahme eines I-Phones die Flucht.

Auch in der Kleiststraße wurden Bewohner gegen 06:25 Uhr durch Geräusche wach – drei Fremde flüchteten, als sie bemerkt wurden. Einer der mutmaßlichen Diebe verlor jedoch sein Handy und kam später zurück, wohl um dieses zu suchen. So konnte ein 18-jähriger Hallenser gestellt werden. Gegen ihn ermitteltdie Polizei nun und prüft Zusammenhänge.

 

 

 

Print Friendly

Kommentar schreiben