Polizeimeldung vom 19.05.2017

19. Mai 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern

Bei einem Verkehrsunfall wurde gestern gegen 21:20 Uhr eine Fahrradfahrerin verletzt. Die 22-Jährige wartete in der Großen Wallstraße auf der Linksabbiegerspur, um bevorrechtigten Verkehr passieren zu lassen und anschließend auf den Moritzburgring einzubiegen. Zeitgleich bog ein PKW von rechts kommend in die Große Wallstraße ein, Schnitt den Kurvenbereich und erfasste hierbei die Fahrradfahrerin. Die Frau kam zu Fall und zog sich mehrere Schürfwunden zu. Während der Verkehrsunfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem VW-Fahrer. Ein Atemalkoholtest bei dem 69-Jährigen ergab einen Wert von 1,46 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Gegen ihn wird u.a. wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.
Kurze Zeit später befuhr eine weitere Fahrradfahrerin den Moritzburgring. Als diese gegen 21:45 Uhr auf Höhe der Großen Ulrichstraße war, bog ein entgegenkommender PKW in diese ein. Hierbei übersah die BMW-Fahrerin die Fahrradfahrerin und stieß mit dieser zusammen. Die 22-Jährige stürzte auf die Motorhaube des PKW und fiel anschließend auf die Straße, wobei sie sich ebenfalls Schürfwunden zuzog. Die 19 Jahre alte Unfallverursacherin gab an, ihren BMW auf einem Parkplatz abstellen zu wollen, flüchtete jedoch stattdessen vom Unfallort. Gegen 00:10 Uhr meldete sich die 19-Jährige eigenständig auf einer Polizeidienststelle.
Reifen zerstochen
Einem Anwohner der Merseburger Straße fielen heute gegen 02:10 Uhr vier männliche Personen auf, welche sich an abgeparkten Fahrzeugen zu schaffen machten. Als die Männer den 30-Jährigen bemerkten, flüchteten diese unerkannt in Richtung Damaschkestraße. Polizeibeamte suchten den Bereich ab und stellten zwei PKW fest, an welchen die Reifen zerstochen wurden. Die möglichen Täter konnten trotz sofortiger Suche im Nahbereich nicht mehr festgestellt werden.

Print Friendly

Kommentar schreiben