Polizeiberichte vom 14. Juli 2016

14. Juli 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Betrunkener von Unbekannten geschlagen

 Gegen 18:20 meldete gestern ein Passant eine verletzte Person im Bereich der Magistrale. Der Verletzte gab gegenüber den Polizeibeamten an, zuvor von mehreren Personen zusammengeschlagen worden zu sein. Weitere Angaben sowie eine medizinische Behandlung durch den hinzugerufenen Rettungsdienst verweigerte der 33-Jährige. Ein Atemalkoholtest ergab bei diesem einen Wert von mehr als zwei Promille. Weiterhin beschimpfte er den 37 Jahre alten Anrufer,warum dieser überhaupt die Polizei informiert habe.

Männer in Wohnung eingesperrt

Eine Anwohnerin der Eduard-Künneke-Straße informierte die Polizei gestern gegen 19:20 Uhr über Hilferufe von Männern aus einer Nachbarwohnung. Da die beiden Männer Geldschulden bei der Wohnungsinhaberin haben, nahm diese deren Geldbörsen an sich und schloss sie anschließend gegen Mittag in ihrer Wohnung ein. Die 53-Jährige konnte durch die Polizei telefonisch erreicht werden. Die Frau wurde aufgefordert, zur Wohnanschrift zu kommen und die Männer im Alter von 29 und 57 Jahren frei zu lassen. Dem kam sie nicht nach,sodass die Wohnungstür durch Kräfte der Feuerwehr geöffnet werden musste. Die beiden Männer waren erheblich alkoholisiert (29-Jähriger: 3,4 Promille, 57-Jähriger: 2,6 Promille).

Einbruch in Gaststätte

Bislang unbekannte Täter sind in der vergangenen Nacht in die Betriebsgaststätte eines Sportplatzes in der Ottostraße eingedrungen. Gegen 02:40 Uhr löste die Alarmanlage des Objekts aus.Als die Polizei eintraf, waren die Täter bereits verschwunden. Die Unbekannten hebelten eine Tür des Gebäudes auf und entwendeten mehrere Schnapsflaschen aus dem Tresenbereich. Zur qualitativen Spurensicherung am Tatort wurden auch Kräfte der Kriminalpolizei eingesetzt.

Print Friendly

Kommentar schreiben