Polizeibericht vom 9.1.2017

9. Januar 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Mann verliert bei Nachbarschaftsstreit Zähne

 In der Haflingerstraße gerieten gestern gegen 16:00 Uhr zwei Männer im Alter von 54 und 61 Jahren aneinander. Im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses ist es zwischen den Nachbarn zunächst zu einem Streitgespräch gekommen, welches im weiteren Verlauf eskalierte. Der 61-Jährige würgte den 54 Jahre alten Mann. Dieser wehrte sich daraufhin mit einem Biss in die Finger des Angreifers, wobei er jedoch vier Zähne verlor. Der 61-Jährige ließ daraufhinvon seinem Kontrahenten ab.

Tasche aus Spind in Fitnessstudio gestohlen

Die Besucherin eines Fitnessstudios in der Burgstraße vergaß gestern gegen 18:00 Uhr ihren Spindschlüsselauf einem der Trainingsgeräte. Dies fiel ihr erst gegen 18:45 Uhr auf, als sie ihr Training beendet hatte. Es stellte sich heraus, dass der Schlüssel bei einem der Fitnesstrainer abgegeben wurde. Als die 20-Jährige ihren Spind nun wieder öffnen konnte, musste sie jedoch feststellen, dass zuvor jemand mit Hilfe des Schlüssels ihre Tasche daraus entwendet hatte.

Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall gestern gegen 19:50 Uhr mussten zwei Fahrzeuge abgeschleppt werden. Der 22 Jahre alte Fahrer eines Citroens befuhr die Grenzstraße in Richtung Delitzscher Straße. An der Kreuzung zur Reideburger Straße übersah er einen von links kommenden Mitsubishi, welcher sich auf der Vorfahrtsstraße befand. Beim Überqueren der Kreuzung stieß der 22-Jährige mit dem Mitsubishi zusammen. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß so beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren.

Unbekannte brechen Parkscheinautomaten auf

Gegen 00:35 Uhr informierte eine Anwohnerin des Georg-Schumann-Platzes heute die Polizei. Diese hatte zwei männliche Personen dabei beobachtet, wie sie den Parkscheinautomaten eines angrenzenden Parkplatzes aufbrachen. Als die 20-Jährige die Unbekannten von ihrem Fenster aus ansprach, flüchteten Beide in Richtung Riebeckplatz. Der Automat war auf Höhe der Geldkassette aufgehebelt, diese befand sich jedoch noch verschlossen am Ort.

 

Print Friendly

Kommentar schreiben