Polizeibericht

7. Juni 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Brennende Kabel

 Ein Passant bemerkte gestern gegen 21:30 Uhr schwarzen Rauch im Bereich des neuen Kanals in Halle-Neustadt. Als Kräfte der Feuerwehr am Brandort eintrafen, entfernten sich fluchtartig zwei männliche Personen mit Fahrrädern und einem Fahrradanhänger. Die beiden Männer hatten dort die Isolierungen von mehreren Kilogramm Kupferkabel verbrannt. Die Unbekannten sollen ca. 25 – 30 Jahre alt, ca. 185 cm groß und schlank gewesen sein. Ob die Kabel möglicherweise aus einer Diebstahlshandlung stammen, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Streit in Freizeitlokal

Die Mitarbeiterin eines Lokals in der Otto-Nagel-Straße geriet gestern gegen 22:40 Uhr mit einer Besucherin aneinander, da diese kein Geld zum Begleichen der Rechnung bei sich hatte. Als die Besucherin daraufhin des Lokals verwiesen wurde, trat diese der 26 Jahre alten Mitarbeiterin in den Bauch und kratzte sie am Oberkörper. Anschließend verließ sie das Objekt in unbekannte Richtung. Die Angreiferin soll ca. 40 – 45 Jahre alt und schlank gewesen sein. Sie hatte schulterlange schwarze Haare und war zur Tatzeit mit einem Pullover und einer Jeans bekleidet.

Einbrecher beobachtet

Eine Anwohnerin der Philipp-von-Ladenberg-Straße hörte heute gegen 00:35 Uhr einen lauten Knall. Als sie aus dem Fenster sah, konnte sie drei männliche Personen beobachten, welche in einen nahegelegenen Supermarkt eindrangen. Kurze Zeit später verließen die Unbekannten den Markt wieder mit einem Karton und flüchteten in Richtung Gesundheitszentrum.

Print Friendly

Kommentar schreiben