Polizeibericht vom 14. Juni 2017

14. Juni 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Handys und Geldbörse gestohlen

In der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr wurde gestern eine Sporthalle am Reusenweg durch eine Sportgruppe genutzt. Die persönlichen Sachen und Taschen der 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen befanden sich währenddessen in den Umkleideräumen der Turnhalle. Als die Jugendlichen im Anschluss in die Umkleidekabinen zurückkamen, stellten sie mehrere Diebstahlshandlungen fest. Nach erstem Überblick wurden zwei Mobiltelefone, eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten sowie hochwertige Kopfhörer entwendet.

 

Trickbetrug gescheitert

Eine unbekannte männliche Person rief gestern gegen 19:30 Uhr bei einer Rentnerin aus der Emil-Fischer-Straße an, gab sich als Kriminalpolizist aus und befragte die Frau zu ihren finanziellen Rücklagen. Die 81-Jährige wurde jedoch glücklicherweise misstrauisch und machte keinerlei Angaben. Daraufhin wurde sie von dem Unbekannten beschimpft und mehrfach beleidigt, woraufhin die Rentnerin das Telefonat beendete.

 

Alkoholisierter Fahrradfahrer

Während eines polizeilichen Einsatzes in der Kattowitzer Straße fiel den eingesetzten Beamten ein Fahrradfahrer auf, welcher in Richtung Straße der Befreiung unterwegs war. Der Radfahrer stieg bei Erblicken der Polizisten plötzlich ab und schob sein Fahrrad an diesen vorbei. Da den Beamten dieses Verhalten komisch vorkam, unterzogen sie den Mann einer Verkehrskontrolle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,65 Promille. Der 51-Jährige wurde zur Dienststelle verbracht und dort einer Blutprobenentnahme unterzogen.

Print Friendly

Kommentar schreiben