Polizeibericht vom 11.01.2017

11. Januar 2017 | Blaulicht | 1 Kommentar

Schuleinbrecher beobachtet

Ein Zeuge informierte gestern gegen 19:35 Uhr die Polizei. Dieser hatte zuvor drei männliche Personen bemerkt, welche vom Grundstück einer Schule in der Stolberger Straße flüchteten, indem sie über den Grundstückszaun sprangen und in Richtung Zscherbener Straße davonrannten.Außerdem lief die Alarmanlage derSchule optisch. Polizeibeamte stellten einen versuchten Einbruch in das Schulgebäude fest. In das Objekt gelangten die Täter jedoch nicht.

Unfallflucht durch Zeugen aufgeklärt

Die Besitzerin eines Mazdas meldete sich gestern gegen 19:45 Uhr bei der Polizei, da sie ihren PKW mit beschädigtem Außenspiegel vorfand. Diesen hatte sie zuvor in der Schiepziger Straße unbeschädigt abgestellt.Unter ihrem Scheibenwischer befand sich ein Zettel eines Zeugen. Der 46-jährige Zeuge gab an, dass ein BMW gegen 16:10 Uhr im Vorbeifahren den Außenspiegel der 49-Jährigen streifte und davonfuhr. Der Fahrzeughalter des durch den Zeugen bekannt gewordenen Verursacherfahrzeugs konnte befragt werden. Der 85 Jahre alte BMW-Fahrer gab den Verkehrsunfall zu. Nach eigenen Angaben fuhr er weiter, da er an seinem eigenen Fahrzeug keine Beschädigungen sehen konnte.

Kneipenschlägerei

In einer Kneipe in der Ludwig-Wucherer-Straße gerieten heute gegen 03:05 Uhr zwei Männer in eine lautstarke Auseinandersetzung. Aufgrund dessen bat eine Mitarbeiterin die Beiden, das Lokal zu verlassen. Einer der Männer, ein 30-Jähriger, versuchte daraufhin mehrfach diese zu schlagen. Hierbei zerrissen Kette und Pullover der 48-Jährigen.Als ein Unbeteiligter dazwischen ging, richtete sich der Groll des 30-Jährigen sowie dessen 36 Jahre alten Mitstreiters plötzlich gegen einen weiteren Mann, welcher am Thresen saß. Gemeinsam schlugen die beiden Männer auf den 50-Jährigen ein. Dieser zog sich dabei mehrere Wunden im Gesicht zu.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben