Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenraub

22. Februar 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Öffentlichkeitsfahndung nach Raubstraftat

Nach einer Raubstraftat im Bereich Angersdorf (Saalekreis) am 17.02.2017 gegen 21:00 Uhr (siehe Pressemitteilung 043 vom 18.02.2017) erfolgt auf der Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichts Halle (Saale) eine Öffentlichkeitsfahndung nach zwei unbekannten Tätern mittels Ausschnitten aus einer Videoaufzeichnung.

Personenbeschreibungen der beiden unbekannten Täter:

01

– männlich

– ca. 180cm groß

– schlanke Gestalt

– dunkles Kapuzenshirt mit Applikation, hellgraue Hose

– rote Turnschuhe mit weißen Schnürsenkeln

– mit Schlagstock hantierend

02

– männlich

– ca. 170cm groß

– kräftige Gestalt

– dunkle Hose

– dunkles Kapuzenshirt

– dunkelblaues, gemustertes Tuch über dem Gesicht

– schwarze Schuhe mit weißen Streifen

– mit Pistole bewaffnet

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort der unbekannten Täter machen können. Diese werden gebeten, sich unter 0345/224-1291 bei der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd zu melden.

oe1

oe2Pressemitteilung 043 vom 18.02.2017:

Kurz vor 21.00 Uhr betraten im Bereich Angersdorf (Saalekreis) zwei unbekannte Täter eine Tankstelle. Sie forderten Bargeld von der Angestellten und hatten einen Schlagstock und einen pistolenähnlichen Gegenstand bei sich. Nachdem sie das Bargeld erbeutet hatten, flüchteten die unbekannten Täter.Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Die Ermittlungen dauernan.

Print Friendly

Kommentar schreiben