Mann zeigt Bundespolizisten Stinkefinger und will sie platt machen

2. September 2015 | Blaulicht | 6 Kommentare

Am Dienstag, den 01. September, gegen 17.25 Uhr bestreiften zwei Bundespolizisten den Hauptbahnhof Halle. Ein Mann ging an ihnen vorbei, hob den rechten Arm und zeigte den beiden Bundesbeamten seinen Mittelfinger. Daraufhin wollten die Polizisten die Person auf sein Verhalten ansprechen und wurden sofort und über einen längeren Zeitraum hinweg mit ehrverletzenden Worten beschimpft.
Der Mann nahm keine Weisung der Bundespolizisten an und schrie weiter umher. Auch die Aufforderung seinen Ausweis auszuhändigen, ignorierte er komplett. Der Mitnahme zur Dienststelle zur Personalienfeststellung versuchte er sich zu entziehen und riss sich los. Der Mann wurde gefesselt und zur weiteren Bearbeitung zur Dienststelle gebracht. Während der Sachbearbeitung bedrohte er einen Bundespolizisten noch damit, ihn „platt zu machen“. Dieses Gesamtpaket ungebührlichen Verhaltens bringt dem Mann nun gleich drei Strafanzeigen wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Bedrohung ein.

Print Friendly
6 Kommentare
  1. Profilbild von nix idee
  2. Profilbild von Schulze
  3. Profilbild von pseudonym
  4. Profilbild von hei-wu

Kommentar schreiben