Erfolgreicher Polizeieinsatz zum Landespokalfinale

19. Mai 2016 | Blaulicht | 1 Kommentar

Am gestrigen Tage trafen im Erdgassportpark in Halle (Saale) der HFC und der 1.FC Magdeburg im Finale des Landespokals FSA aufeinander. In dem Zusammenhang musste die Polizei eine Vielzahl von Maßnahmen durchführen. Dazu gehörten die Durchführung von verkehrsregulierenden Maßnahmen und Sperrmaßnahmen im öffentlichen Verkehrsraum. Darüber hinaus wurde das Aufeinandertreffen von größeren Fangruppierungen verhindert.

Im Laufe des Einsatzes musste die Polizei mehrere Strafanzeigen aufnehmen u.a. wegen Körperverletzungsdelikten, Sachbeschädigungen, Beleidigung, Widerstand, Raub und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz. Mehrere Tatverdächtige konnten ermittelt werden. Zwei Personen wurden zeitweise in Gewahrsam genommen. Zu größeren Vorfällen ist es aufgrund der polizeilichen Präsenz jedoch nicht gekommen. Auch das positive Verhalten der meisten Fans ist hervorzuheben.

Die Landespolizei Sachsen-Anhalt wurde unterstützt von Einsatzkräften aus Sachsen, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und Berlin. Insgesamt hatte die Polizei heute über 1200 Beamte/-innen im Einsatz.

Print Friendly
Tags:,
Ein Kommentar
  1. Profilbild von Akina

Kommentar schreiben