Von Halle in die Welt – freie Plätze im Freiwilligendienst

10. Januar 2017 | Kurznachrichten, Soziales | 1 Kommentar

Der Bewerbungsschluss für einen internationalen Freiwilligendienst beim Friedenskreis wurde bis zum 31. März verlängert. Fünfzehn junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren entsendet der Friedenskreis Halle ab Sommer 2017 für ein Jahr ins Ausland. Die Freiwilligen engagieren sich in Albanien, Bosnien, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Ukraine, Spanien oder Ruanda. Sie arbeiten mit Kindern und Jugendlichen, in der Menschenrechtsarbeit, im Bereich Kunst und Kultur und anderen Bereichen.

Der Friedenskreis bietet seit mehr als 15 Jahren Freiwilligendienste an. In den Lern- und Friedensdiensten unterstützen die Freiwilligen gesellschaftlich wichtige Arbeit vor Ort und lernen neue Perspektiven auf die Welt kennen. So bietet Alex in Bosnien Bastelangebote für Kinder, Antje lernt in Mazedonien die Arbeit einer Lesben- und Schwulen-Organisation kennen und Mareike erlebt das Leben in Spanien.

Kosten entstehen für die jungen Menschen keine. Sie erhalten Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld. Versicherung und Reisekosten sind ebenfalls abgedeckt.
Bewerbungen nimmt der Friedenskreis noch bis zum 31. März unter marina.schulz@friedenskreis-halle.de entgegen. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.friedenskreis-halle.de.

Gefördert wird diese Arbeit durch das Jugendamt Halle, dem Programm „weltwärts“ von Engagement Global im Auftrag des BMZ und dem „Europäischen Freiwilligendienst“ im Programm Erasmus+ der Europäischen Kommission.

Print Friendly
Ein Kommentar
  1. Profilbild von Schulze

Kommentar schreiben