Neue Ideenschmiede auf dem Weinberg-Campus

30. März 2017 | Kurznachrichten, Wirtschaft | Keine Kommentare

Der Gründerservice der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erhält 1,4 Millionen Euro Fördermittel vom Land Sachsen-Anhalt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, um ihr Angebot für Studierende und Wissenschaftler mit innovativen Ideen auszubauen. Noch im ersten Halbjahr 2017 soll der sogenannte Ideen-Inkubator Scidea in unmittelbarer Nähe zur Anlaufstelle des Gründerservice der Universität  im Technologie- und Gründerzentrum der Stadt Halle, Weinbergweg 23, auf dem Weinberg-Campus eingerichtet werden. Dort werden Räume mit Labor, 3D- und Virtual Reality-Werkstatt, Co-Working Bereich und Beratungsraum bereitgestellt, in denen anwendungsorientierte Ideen ausgearbeitet, durch die Berater des Gründerservice geprüft und dann zu neuen Produkten oder Geschäftsmodellen weiterentwickelt werden können.

Print Friendly

Kommentar schreiben