Leonie Tröger wird Deutsche Meisterin

27. Februar 2017 | Kurznachrichten, Sport | Keine Kommentare

Leonie Tröger hat am Wochenende bei den Deutschen Jugend – Winterwurfmeisterschaften die Goldmedaille gewonnen. Im Speerwurf der U18 wbl. holte sie sich im vorletzten Versuch mit 49,54 m die Führung und die Goldmedaille. Am Ende wurde es noch einmal spannend als Marie Bertl (LC Jena) ihr im letzten Durchgang nahe kam und ihren Speer auf 48,55 m warf. Das sehr gute Ergebnis rundetet Sophia Ohmke ab, die nach längerer Krankheit mit 43,04 m im Finale den siebten Platz belegte.

Im 5.000 m Bahngehen gab es eine weitere Medaille für den Verein. Johannes Frenzl erkämpfte sich als einer der Jüngsten im Feld die Bronzemedaille. Eigentlich ist er noch im jüngeren Jahrgang der U18. Aber da die Jugend – Hallenmeisterschaften nur in der U20 ausgetragen werden, startete Johannes eine Altersklasse höher und trat somit gegen bis zu drei Jahre ältere Sportler an und schlug sich dort sehr gut.

Zwei gute vierte Plätze konnten gab es noch im Speerwurf. Maximilian Arndt blieb einen Meter unter seiner Bestleistung und wurde in der U20 Vierter. Genauso sein Trainingspartner Maurice Voigt. Er verfehlte mit 59,68 m die 60 m – Marke knapp und lag am Ende auf dem selben Rang wie Maximilian eine Altersklasse höher.

Am Ende konnten sich alle fünf gestartet HLF – Sportler im Finale der Deutschen Jugendmeisterschaften platzieren, was ein großer Erfolg für den Verein ist.

Print Friendly

Kommentar schreiben