HWS analysiert Trinkwassernetz in Halle-Ost – Druckschwankungen oder Braunfärbungen des Wassers möglich

4. Mai 2017 | Kurznachrichten, Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

Von Montag, 8. Mai 2017, bis Dienstag, 16. Mai 2017, führt die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH (HWS) Analysen am Trinkwassernetz im Stadtgebiet Halle-Ost durch. Jeweils zwischen 8 und 18 Uhr kann es dadurch zu Druckschwankungen oder Braunfärbungen des Trinkwassers in den Stadtteilen Reideburg, Büschdorf, Dautzsch, Diemitz und Freiimfelde kommen, die gesundheitlich jedoch völlig unbedenklich sind.

Mit geplanten Netzspülungen werden starke Abnahmen simuliert und messtechnisch begleitet. Auf Basis dieser Werte werden dann die Eigenschaften der Rohrleitungen definiert. So prüft die HWS, ob die Berechnungen für das Trinkwassernetz mit der Praxis übereinstimmen und bekommt wichtige Hinweise über die Leistungsfähigkeit des Trinkwassernetzes. In den Wohngebieten sind zum Teil Parkverbote ausgeschildert.

Print Friendly

Kommentar schreiben